Kosmetik & Tierversuche

bii

Hello!

Heute habe ich ein ganz heikles Thema für euch.. Und zwar einen Bericht über Tierversuche in der Kosmetik!

Das dies keine Seltenheit ist, ist bestimmt jedem bekannt, auch ich wusste das – als ich aber mit meiner Recherche begann musste ich so einige Male ziemlich schlucken.

Seit März 2013 sind in der EU Tierversuche für Kosmetika verboten: Kosmetika und Stoffe, die ausschließlich für die Kosmetikproduktion verwendet werden, dürfen nicht an Tieren getestet werden, d. h. die Hersteller dürfen keine Tierversuche selbst durchführen oder in Auftrag geben.

Tun sie es doch, können die entsprechenden Produkte lediglich außerhalb der EU vermarktet werden.

 

Eigentlich eine gute Nachricht,oder?

 

Dieses Verbot hat jedoch 2 Schwachstellen

 

  • Beschränkung auf neu entwickelte Produkte

Alle Produkte, die bereits vorher an Tieren getestet wurden, dürfen weiterhin verkauft werden. Es besteht keine Kennzeichnungspflicht.

       

  • Beschränkung auf spezielle Stoffe der Kosmetikherstellung

Das Tierversuchsverbot gilt nur für Stoffe, die ausschließlich zur Kosmetikherstellung genutzt werden. Die meisten Bestandteile von Kosmetika werden auch in Wasch- oder Reinigungsmitteln eingesetzt. Diese dürfen weiterhin in Tierversuchen getestet werden.

 

Ich bin wirklich fassungslos, dass in unserer heutigen modernen Welt immer noch nicht auf Tierversuche verzichtet werden kann!

Als ich dann weiter recherchierte, welche Marken und Firmen zu diesen schwarzen Schafen gehören stockte mir tatsächlich der Atem.

Zum einen war die Liste der Firmen die sich auf Tierversuche stützen um einiges länger.. zum anderen tauchten dort viele Marken auf die einen festen Platz in meinem Badzimmer haben!

 

Ich habe hier mal einen kleinen Auszug für euch:

 

  • Ariel (procter & gamble)
  • Bebe (johnson & Johnson)
  • christian dior
  • herbal essences shampoo (procter & gamble)
  • john frieda (guhl)
  • johnson & johnson: penaten, bebe, neutrogena, clean & clear, fenjala, roc, carefree, ob
  • lancôme (cosmair)
  • l’oréal: führt keine Tests an Endprodukten durch, testet aber teilweise Rohstoffe im Tierversuch
  • mary kay cosmetics
  • max factor (procter & gamble)
  • maybelline (l’oréal; testet selbst nicht gehört aber zum l’oréal-konzern)
  • sally hansen (del laboratories)
  • victoria’s secret
  • Benefit
  • Astor
  • Essie (Loreal)

 

Sicher kennt auch ihr einige dieser Marken – und hierbei handelt es sich wirklich nur um einen kleinen Auszug.. erschreckend oder?

 

Als nächstes habe ich die 3 bekanntesten Siegel für Tierversuchsfreie Kosmetik für euch, leider auch mit Schwachstellen – Du findest sie meist auf Naturkosmetik.

 

 

Wer vergibt das Siegel?

  • CCIC (Coalition for Consumer Information in Cosmetics, deutsch: Vereinigung zur Kundeninformation bei Kosmetika) nach Kriterien des HCS (Human Cosmetic Standard, deutsch: Kosmetikstandard des Menschen)

 

Welche Kriterien müssen die Produkte erfüllen?

  • Hersteller dürfen keine Tierversuche durchführen, in Auftrag geben oder sich daran beteilige
  •   Es dürfen keine Inhaltsstoffe von Herstellern bezogen werden, die Tierversuche machen

 

Welche Kritikpunkte gibt es?

  • Mutterkonzern muss sich nicht an die Kriterien halten, Beispiel: The Body Shop wirbt damit, keine Tierversuche zu machen, ist aber abhängig von LʼOréal. LʼOréal nutzt Tierversuche, um neue Grundstoffe ihrer Kosmetika auf Gefahren zu testen
  • Hersteller entscheidet wann er auf an Tieren getestete Rohstoffe verzichtet, d. h. Siegel wird auch für zukünftigen Verzicht verliehen
  • Tierische Bestandteile sind erlaubt, z. B. Honig oder Seidenpulver

 

Besonderheit

  • Das 1. weltweit einheitliche Siegel

 

 

2

 

Wer vergibt das Siegel?

  • Deutscher Tierschutzbund
  • Internationaler Herstellerverband gegen Tierversuche (IHTK)

 

Welche Kriterien müssen die Produkte erfüllen?

  • Hersteller dürfen keine Tierversuche mit den Endprodukten durchführen
  • Rohstoffe von toten oder bedrohten Tieren sind verboten (Seidenpulver, Moschus)
  • Keine wirtschaftliche Abhängigkeit zu einem Unternehmen, das Tierversuche nutzt, erlaubt

 

Welche Kritikpunkte gibt es?

  • Tierische Bestandteile von lebenden Tieren, z.B. Honig, sind erlaubt
    – Seidenpulver ist z.B. verboten

 

Besonderheit

  • Produkte sind meist nur im Internet erhältlich

 

 

3

 

Wer vergibt das Siegel?

  • Vegan Society England

 

Welche Kriterien müssen die Produkte erfüllen?

  • Produkt und Produktionsprozess sind tierversuchsfrei
  • Tierische Bestandteile sind nicht erlaubt
  • Auch Rohstofflieferanten dürfen keine Tierversuche verwenden

 

Welche Kritikpunkte gibt es?

  • Gentechnisch veränderte Bestandteile sind erlaubt und müssen gekennzeichnet werden

 

Besonderheit

  • Weit verbreitet, auch bekannt von Lebens- oder Reinigungsmitteln

 

 

Ich bin immer noch schwer geschockt und weiß gar nicht so recht wie ich mit meinem neuen Wissen umgehen soll..

Sollte ich die Marken boykottieren? Soll ich meine Augen vor den Tatsachen verschließen?

Wie geht ihr mit dem Thema um?

Natürlich möchte ich mit meinem Beitrag nicht zum „Boykott everything“ aufrufen – mein Beitrag dient lediglich zur Information!

 

Zum Abschluss noch etwas zum Aufbessern meiner miesen Stimmung.. denn es gibt auch jede Menge Firmen die gegen Tierversuche sind oder vegane Produkte erzeugen!

 

Auch hier ein kleiner Auszug für euch:

 

  • KIKO – ohne Tierversuche, teilweise veganes Sortiment
  • Balea (Dm Drogerie) – ohne Tierversuche, teilweise veganes Sortiment
  • Alverde (Dm Drogerie) – ohne Tierversuche, veganes Sortiment, Naturkosmetik mit Natrue Siegel
  • Alterra (Rossmann Drogerie) – ohne Tierversuche, veganes Sortiment, Naturkosmetik mit Natrue Siegel
  • Barry M – ohne Tierversuche, teilweise veganes Sortiment
  • Body & Soul (Müller Drogerie) – ohne Tierversuche, teilweise veganes Sortiment
  • Catrice – ohne Tierversuche, teilweise veganes Sortiment
  • Douglas – ohne Tierversuche, teilweise veganes Sortiment
  • Douglas Naturals – ohne Tierversuche, veganes Sortiment, Naturkosmetik mit Natrue Siegel
  • Ebelin (Dm Drogerie) – ohne Tierversuche, teilweise veganes Sortiment
  • e.l.f – ohne Tierversuche, teilweise veganes Sortiment
  • essence – ohne Tierversuche, teilweise veganes Sortiment
  • Rival de Loop (Rossmann Drogerie) – ohne Tierversuche, teilweise veganes Sortiment

 

Es handelt sich hierbei nur um einen Auszug, es gibt weitere und glücklicherweise werden es immer mehr :)

 

 

header

 

*trotz bemühter Recherchen und Dialogen mit den Firmen, sind alle Angaben ohne Gewähr 

You may also like

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *